6Pack ab 5 Monaten! - Oder wie es machbar ist den Kampf gegen das eigene ICH ins Lot zu bringen

Google+ Followers

Mittwoch, 31. Juli 2013

Wenn der Trainer schweigt

 Sandsacktraining hatte Karim heute für mich parat.
Für mich sehr schwer. Drum hab ich die Übung nicht richtig ausgeführt. Die Hinweise von Karim ausgeblendet um mich mental zu konzentrieren. Stur wie ich manchmal bin, einfach durch, statt zu formulieren was nicht geht. Bis Karim eben nichts mehr dazu sagte. Knappe Übungsanweisung für die nächste Übung...

 3 Liegestütz breit.

 3 Liegestütz. Im "Diamantenstil" (- so nenn ich das)
 Rudern.











Schweigen. Komisch ...

In meiner ersten Satzpause musste ich lachen, weil  keine Anweisungen kamen, keine Rückmeldung und ich auch wusste wo Fehler waren. Zudem hätte ich ab der 3. Liegestütz für eine saubere Ausführung etwas Unterstützung gebraucht.
Dann die Frage vom Trainer: "Sag warum trainierst Du eigentlich mit mir, wenn Du eh alles so ausführst wie Du meinst, ..."
Tja. Gute Frage, klare Antwort. Weil ich beim Training mit ihm echt weiterkomm und er das Training genauso anlegt wie ich es brauch - so machts mir Spaß und ich komm weiter. 
Im Einzeltraining muss ich lernen zu formulieren woran es liegt, wenn ich was nicht durchführen kann. Das ist kein Jammern sondern Klartext reden. Übungen sauber ausführen und lieber nach echter Pause verlangen als stur, aber falsch weiter zu machen...


Dann gabs wieder Anweisungen, saubere Ausführung und einen schönen Trainingserfolg.









Gut, wenn Personal Trainer mit schwierigem Klientel auf dem richtigen Weg weitertun. Mitarbeit ist notwendig, dass gilt fürs Training, Ernährung und Ruhephasen - das Endergebnis ist Beweis für die Leistung beider Seiten!

Montag, 29. Juli 2013

Bewegtes Training

Auf zu den Stiegen und PROspeedrope bereit machen. Seilspringen 3x2 min mit Abwechslung, dass ist die Vorgabe.
Mit einigen Unterbrechungungen schaff ich das sogar und bin positiv überrascht ;-)
Hier liegen die Hände, wenn ich von Stiege 4 Liegestütz machen soll - wie es Karim mir grad gezeigt hat...
Nach ein paar Stiegeruns zuerst mit Ziegel, dann mit Trainerbegleitung zwecks Tempo halten sind "normale Liegestütz" nur mehr halb so schlimm... naja ;-)
Das Training war schon echt schweißtreibend und hat bleibende Spuren hinterlassen, vorerst mal am Boden...









Sehr intensiv und bewegt waren die Stiegenläufe und das Bodentraining. Zum Runterkommen nach einem sehr intensiven Arbeitstag perfekt. Cooles Gefühl, denn dann tritt auch wieder Entspannung ein und die schafft Raum für Neues...
Training fordert Körper und Geist - fokussieren aufs Ziel. Manchmal auf kleine Ziele, wie die nächsten Liegestütz sauber zu machen, dann das nächste Training, dass Fernziel immer im Auge. So läufts auch im Leben - mit allen ups and downs - und für Bewegung sind wir immerhin gemacht...

Freitag, 26. Juli 2013

Wir wollen Vollgas - wir kriegen Vollgas

Harry zeigt uns auf der mobilen Polestange, dass Poledance durchaus was für Männer ist ;-)

Die Frauen zeigen morgen um 20 Uhr im Hintersdorfer Sommerkino was Sie können...






Warm up - und mir brennen die Arme und die Beine - Ziegeltragen gestern und Five-Fingers-Lauf heute.
 Nachschulung bei den Skippings für alle ;-)

Seilspringen in Amateurboxrundenlänge - geht ordentlich rein!
PFA- personal FITNESS academy Kurskollegin Manuela war heute mit dabei ;-)
 Verschnaufpause nach der Seilspringchallenge...
 Karim zeigt Manuela die Grundtechniken...
 Boxsackeinschulung, denn dann gehst richtig ab!
 Stationen - yeah, dass ist der coolste Teil vom Training.
 Mit Mundschutz fühlt es sich gleich sicherer an.
 2 Min. Kampf gegen den Trainer...
Naja, Sparring, da passiert nichts und der Trainingseffekt ist da ;-)
Zum Abschluß noch Circle mit Musik und den argen Sachen - Pyramiden und...ganz klar - FEUER AM DACH...









Heute haben die Jungs beim Training ausgelassen. Wir Frauen wollten Vollgas und das haben wir von Karim auch bekommen. Vollgas war und ist das Training diese Woche überhaupt: Verena war schon in Karims Body Weight Stunde, Manuela und ich haben morgen wieder Unterricht - Funktionelles Krafttraining steht am Lehrplan. Für Sonntag hat Karim Trainingspause, außer regneratives Laufen angeordnet. OK, sonst bin ich K.O. Nach dem Vollgas, heisst es kurzfristig wieder runter vom Gas. Pausen müssen wirklich sein.



Donnerstag, 25. Juli 2013

Killertraining bei der Himmelstiege

"Killertraining und wieder mal gscheit Gas geben"..., so Karims Ankündigung für heute. Bewaffnet mit meiner neuen
PROspeedrope, Ziegelstein und jede Menge Sand im Gepäck gings zur "Himmelstiege" - erinnert mich an ein sehr cooles Training im Level 1...
Einschulung fürs Ziegeltragen beim Stiegensteigen - Arme oben lassen!
 Wird sich wohl auszahlen ;-)
Da glauben die Männer, die mit der Bierdose vorbeikommen glatt, dass der Ziegel so leicht ist ;-)
Nach dem Selbsttest waren sie vielleicht doch ein bisschen überrascht und wer weiß auch motiviert...







Warmup, Stiegentraining mit Gewicht, Seilspringen, Planke und wieder an die Stiege. Ja, heut wars echt killermäßig. Die Hitze und der dementsprechende Schweißtrieb hat seines dazu getan. Gut so. Sowohl Karim als auch ich haben fest gestellt, dass der Start im Level 2 noch ein bisserl zu schwach war. Ich kenn das von der Projektarbeit. Da ist ein großer Meilenstein geschafft, ein Event gecheckt und dann kommt der Absacker. Feiern, Genießen und Dran bleiben ist genau dann die Devise zum Weiterkommen. Die beste Prävention um nicht in ein Loch zu fallen. Drum nur weiter auf der Himmelstiege ;-)

 2. Messung. Interessante Werte, bin gespannt wie sich das verändert. Vor allem hoffe ich und arbeite drauf hin, dass es bei der Taille ein Minus gibt...










Dieses Wochenfoto. Ich muss immer soo lachen, weil ich so bewußt fotografieren eigentlich gar nicht mag. Dann dauerts so lange, weil ich nimma weiß wie ich schauen soll und dann siehts halt so aus :-)




Dienstag, 23. Juli 2013

Spotting the moonlight

Heute ist Vollmond. Spättraining - heute mal in Niederösterreich.








Den Trainingsfokus hat Karim heute auf die Rumpfmuskulatur gelegt und zuerst stand Seilspringen am Programm...

Auf den Fotos sind Fehlhaltungen schnell zu erkennen, auch wenn ichs beim Training nicht glauben mag...
Aufgeben tu ich nicht und Karim hängt noch und noch und noch einen Satz dran...
Bis das einbeinige Springen auch klappt :-)










Das war natürlich nicht alles. Schlauchhüpfen, und Training an den Ringen. Zum Abschluß ein kleiner Plankenwahnsinn ;)
Mond fokussieren kann ich am Pausentag. Kopf auf Waldhöhe ergab die richtige Haltung. Verstehen tu ich das jetzt doppelt gut, weil auch das am ersten Ausbildungswochende bei der PFA - personal FITNESS academy schon Thema war.
Mondschauen ist ein anderes mal. Heute war arbeiten für die Firma und dann hartes Training für das 9 1/2 Wochen Programm. Ab morgen werd ich auch wieder einen Fokus auf die Ernährung setzen, denn heute war mein Cheat-Tag - darf auch mal sein :-). Und immerhin ist heute Vollmond und den beobachte ich außerhalb den Trainings.

Samstag, 20. Juli 2013

Hardcorecircle

Warm up und Seilspringen zur Einstimmung aufs Boxtraining im PAT CAT.
 Das fordert uns alle sehr, doch dann sind wir munter für Neues ;-)

Schlagtechnik üben...Jabs...
...und wir müssen lernen, dass die Kraft aus der Hüfte kommt.
Auch Trainers schlagen fordert Kräfte ;-)

Dann kam der Haken dazu...Karim geht mit allen die Übungen auch Einzeln durch.
 Dann kam unser Hardcore Circle - für dem Rumpf!


Mit der richtigen Musik haben wir alle die 4 Megasätze geschafft. Ich hab heute bei den Burpees noch die Arme von gestern und vorgestern gespürt...

Meine Boxausrüstung hab ich heute um ein Super Springseil von PROspeedrope erweitert.

Ein guter Begleiter für jedes Training. Seilspringen ist im Boxtraining eine zentrale Übung und auch fürs Laufen, meinen Lieblingssport - echt hilfreich.

Arges Teil samt Gewicht und Kugellager, fast wie beim Rad;)







Wieder mal ein super Training. Mal sehen ob ich mit der PROspeedrope jetzt auch abwechselnd springen lerne...
Für mich war heute Kursstart bei der PFA - personal FITNESS academy. Ungewohnt wieder die "Schulbank" zu drücken. Umso mehr tat das Boxtraining nach der dichten Woche gut. Jetzt noch 2 Tage Kurs und dann gibts schon was zu berichten in der Ausbildungsstory ... Bin sehr froh, dass mich Karim in der Zeit coacht. Bei Anatomie ist er echt sattelfest und hat mir seit Trainingsbeginn durch sein fundiertes Fachwissen schon viel nebenbei erklärt. Vor allem wenn es darum geht kreative Übungen zu finden, wenn ich Nachholbedarf habe. Fürs nächste Training hat er bestimmt wieder Überraschungen auf Lager :-)

Und was Seilspringen und Boxen fürs Laufen bringt, hat Karim in einem Artikel im www.fitness.at erklärt ...